Kinder stärken

Kinder sind ebenso wie der erwachsene Teil der Bevölkerung mitunter psychisch belastet. Sie empfinden Leistungsdruck und Stress ebenso wie Erwachsene. Sie leiden mitunter an Ängsten, wie Lampenfieber, Prüfungsangst oder haben Schwierigkeiten Kontakte zu knüpfen.

Oder sie sind in Ihrem Verhalten auffällig. Zu diesen Auffälligkeiten gehören auch Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS),auch als Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom oder Hyperkinetische Störung (HKS) bezeichnet.

Diese Ängste oder Auffälligkeiten im Verhalten der Kinder sind für Sie selbst eine große Belastung, aber auch für Ihr Umfeld und stellen ein Hindernis dar für die positive Entwicklung des Kindes.

Die Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten und psychischen Belastungen basieren in der Klassischen Homöopathie nicht auf der bekannten Bezeichnung der Erkrankungen wie ADHS.

Um die entsprechende Arznei zu finden, wird ein längeres Gespräch geführt, in dem das Kind in seiner Gesamtheit erfasst wird. Dazu gehören auch seine Ängste, Sorgen oder Reaktionen in bestimmten Situationen.
Da die Basis der Behandlung ein mitunter langes Gespräch ist, ist eine vertrauensvolles Verhältnis zwischen Heilpraktiker, dem Kind und den Eltern wichtig.

Daher biete ich Ihnen die Möglichkeit an mich vor einer Behandlung in einem Gespräch einmal kennenzulernen. So haben Sie und ihr Kind die Möglichkeit festzustellen ob ich der Heilpraktiker ihres Vertrauens bin.
Dieses Kennenlernen ist für sie nicht mit Kosten verbunden und sie können Ihre Entscheidung anschlie0end in Ruhe überdenken.




Frank Erichsen
Heilpraktiker
in Delmenhorst auf jameda


 nächste Seite bitte...